Kamera2 Bilder
Galerie öffnen

4.6

Landestheater Detmold

Theaterplatz 1
32756 Detmold

Stadtgutschein-Partner

Bushaltestelle

Zum Fahrplan > Rosental, Detmold

Richtung Landestheater

Öffnungszeiten
Montag: 09:00 - 13:00
Montag: 14:00 - 17:00
Dienstag: 09:00 - 13:00
Dienstag: 14:00 - 17:00
Mittwoch: 09:00 - 13:00
Mittwoch: 14:00 - 17:00
Donnerstag: 09:00 - 13:00
Donnerstag: 14:00 - 17:00
Freitag: 09:00 - 13:00
Freitag: 14:00 - 17:00
Samstag: 09:00 - 13:00
Telefon
Bilder
Unsere Highlights
Zahlungsmöglichkeiten
Stadtgutschein
Girocard
Mastercard
EC
Maestro
Visa
Person
Intendant / Verwaltungsdirektor
Georg Heckel /Stefan Dörr
Informationen
Über uns:
Branche: Kultur, Kunst, Veranstaltungen

Das Landestheater ist ein traditionsreiches Mehrspartenhaus mit fünf Spielstätten in Detmold. Es verfügt über Orchester, Ballett-, Opern- und Schauspielensemble. Mit Oper, Operette, Musical und dem Jungen Musiktheater stellt die Sparte Musiktheater einen besonderen Schwerpunkt dar. Auch Tanztheater, Konzerte, Schauspiel sowie Kinder- und Jugendtheater bieten ein vielfältiges Repertoire vom Klassiker bis zur Uraufführung.

Das Landestheater Detmold blickt auf eine lange Historie zurück: 1825 als Hochfürstlich Lippisches Hoftheater eingeweiht, wirkten hier bereits im Laufe des 19. Jahrhunderts große Persönlichkeiten wie Christian Dietrich Grabbe, Albert Lortzing und Johannes Brahms. Nach einem Theaterbrand 1912 wurde ein neues Gebäude errichtet, das 1919 – dann bereits als Landestheater – der Öffentlichkeit übergeben wurde. Der historische Zuschauerraum mit 648 Plätzen zählt durch seine Stuckarbeiten und die Bemalung zu den schönsten Theatersälen in NRW. Im 20. Jahrhundert folgten mehrere Erweiterungen. Die Studio-Bühne befindet sich im Grabbe-Haus, das an der Stelle eines mittelalterlichen Hospizes 1749 als Lippisches Zuchthaus erbaut wurde und das der Vater des Dichters Christian Dietrich Grabbe verwaltete. Zu den weiteren Spielstätten zählen das Junge Theater, das Detmolder Sommertheater und die Open Air-Bühne im Innenhof des Landestheaters.